Olga Sitner & Justyna Giermakowska:
SUCHE EINE NEUE HEIMAT

 

 

Vernissage am Samstag, den 3.Oktober 2015 ab 19 Uhr

 

3. Oktober 2015 bis 25.Oktober 2015

Öffnungszeiten: Fr/Sa/So jeweils 15 - 18 Uhr

 

Finissage am Sonntag, den 25.10.2015 ab 16 Uhr

Suche eine neue Heimat …

 

...ein auf der Straße in Stuttgart liegender Zettel. 

 

 

Was bedeutet für einen Menschen die Entscheidung über Migration oder Flucht? 

 

Justyna Giermakowska und Olga Sinter spüren in ihrer Ausstellung im Kunstverein Kultur am Kelterberg Vaihingen e.V. dieser Frage nach. 

Sie untersuchen mit künstlerischen Mitteln die sich hinter den Begriffen der neuen und der alten Heimat verbergende Antinomien. 

 

Beide Künstlerin entwickelten 2015 das Projekt KunstHEIMat – eine Reihe an Kunstworkshops für Kinder aus Asylheimen in Stuttgart. 

Während der aktuellen Ausstellung werden für das Projekt Spenden gesammelt. 

 

Die Absolventinnen der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart haben den Neuanfang in einem anderen Land selbst miterlebt. 

Bereits in Russland hat Olga Sitner ihre Hochschulbildung als Architekturstudentin begonnen. 

Justyna Giermakowska absolvierte an der Kunstakademie Warschau/Polen ein Studium der klassischen Malerei und und studiert derzeit Intermediales Gestalten an der ABK Stuttgart. Dort haben sich Olga Sitner und Justyna Giermakowska in der Klasse von Prof. Johannes Hewel kennengelernt. 

 

Gemeinsamkeiten hinsichtlich der Auffassung von Realität, Kunst und Schaffensprozessen brachten Olga Sitner und Justyna Giermakowska zusammen. 

In ihren gemeinsamen interdisziplinären und konzeptionellen Projekten, verwenden sie bildnerische Mittel, um emotionale Resonanzen zu erzeugen.

 

Der reflektierende Umgang mit der Realität, den Entwicklungen der zeitgenössischen Gesellschaft und die eigene Identität spiegeln sich seit 2010 in ihren gemeinsamen multidisziplinären und konzeptionellen Projekten wieder.

 

Vernissage: Samstag, 3.10.2015 ab 19 Uhr

 

Öffnungszeiten: Fr/Sa/So jeweils 15 - 18 Uhr

 

Finissage am Sonntag, den 25.10.2015 ab 16 Uhr